Spielberichte

1. Mannschaft

12. Spieltag:

KSG - SV Fürth

 

Erscheinungsdatum: 

21.10.2019

 

Zeitungsname: 

Odenwälder Zeitung

SV Fürth versalzt Kerwesuppe

Ein Großteil der 200 Zuschauer, die den Weg zum Kerwespiel in Mitlechtern fanden, hatten sich wohl ein anderes Ergebnis gewünscht. Doch statt einer ungetrübten Siegesfeier anlässlich des Dorffestes gab es am Ende eher Frustbewältigung, denn die gastgebende KSG musste sich dem SV Fürth mit 1:3 geschlagen geben.

„Das Ergebnis ist schon verdient, weil der SV insgesamt einfach bissiger und in der Chancenauswertung eben konsequenter war als wir“, urteilte KSG-Spielausschussvorsitzender Achim Tremper. In der ersten Hälfte hatten die Fürther zunächst einige Feldvorteile, wobei die Gastgeber mit fortlaufender Spieldauer immer besser in Tritt kamen und so auch zu einigen Möglichkeiten kamen, die jedoch allesamt ihr Ziel verfehlten.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber durchaus ihre Möglichkeiten, doch in dieser Phase wurde erkennbar, dass in Sachen Konsequenz im Abschluss die Vorteile dann doch bei den Fürthern lagen. Während KSG-Spielertrainer Schamber zweimal an SV-Keeper Hummel scheiterte (57., 70.), klappte es bei den Fürthern besser. In der 58. Minute traf Luca Sielmann nach einem schönen Solo aus zehn Metern zum 0:1. Nils Landzettel legte in der 66. Minute nach und vollstreckte aus 16 Metern flach ins kurze Eck.

In der 78. Minute ließ Simon Eckert die Gastgeber noch einmal Hoffnung schöpfen, als er einen an Schmitt verursachten Foulelfmeter zum Anschlusstreffer in den Fürther Maschen unterbrachte. In der Nachspielzeit sollten sich jedoch die neuen Hoffnungen endgültig in Wohlgefallen auflösen. Armend Ramadani vollendete sein Solo mit einem Schuss ins lange Eck - 1:3.

KSG Mitlechtern: Appelt - J. Bitsch, C. Schneider, L. Schneider, Tremper, Strubel (46. Eckert), Schmitt, Weiland, Uhlir (88. Hohrein), J. Schneider, Mader (9. Schamber).

SV Fürth: Hummel - Spies, Arnold, Diefenbach, Gözübüyük, Mohammad Hodroj, Jafari, Adam, Ramadani, Landzettel, Sielmann (89. Schimunek). Außerdem eingewechselt: Weise (78.).

Tore: 0:1 Sielmann (58.), 0:2 Landzettel (66.), 1:2 Eckert (78., Foulelfmeter), 1:3 Ramadani (90.+1).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot für Schmitt (90.+2) nach Reklamieren. Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung - Adam, Ramadani. Schiedsrichter: Can (Spachbrücken) - Zuschauer: 200. 

 



1b Mannschaft

12. Spieltag:

KSG 1b - FC Ober-Abtsteinach 1b

 

Erscheinungsdatum: 

21.10.2019

 

Zeitungsname: 

Odenwälder Zeitung

Mitlechtern landet "Sonntagsschüsse"

Daniel Czipka und Felix Hohrein drehen mit ihren Toren das Heimspiel der KSG Mitlechtern II zu einem 2:1-Sieg gegen den FC Ober-Abtsteinach II. Damit vergrößerten die Gastgeber die Distanz zum Tabellenkeller in der Fußball-Kreisliga C. Joey Oberle brachte die Überwälder, die im ersten Durchgang stärker agierten, nach Zuspiel von außen in Front (2.). „Wir hatten uns in der Pause vorgenommen, mehr Druck zu entfalten“, sagte Julian Rettig von der KSG, dessen Team durch frühe Verletzungen von Trainer Heiko Schmidt und Marian Schreier geschwächt war. Nach der Pause waren Czipka (72.) und Hohrein (84.) mit „Sonntagsschüssen“ aus der Distanz erfolgreich. „Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir das glücklichere Ende für uns hatten“, sagte Rettig. „Fußball kann grausam sein“, meinte FCO-Trainer Filippo Giarusso. Das Auslassen großer Chancen in der Anfangsphase der Partie hätte sich gerächt: „Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen.“

KSG Mitlechtern 1b: Markovic, Baier, Bitsch, Schreier (48. Drachsel), Filer, Arfai, Hohrein, Garotti (71. Strohmenger), Schmidt (5. Fischer), Czipka, Mohamod.

FC Ober-Abtsteinach 1b: Stalyga, Krüger, Schmidt, Falter (48. Theobald), Schütz, Knapp, Wenisch, Brecht (75. Hintenlang), M. Amico, Oberle (50. Renner), Müller.

Tore: 0:1 Oberle (21.), 1:1 Czipka (72.), 2:1 Hohrein (84.).